Starke Schule beider Basel

Postfach 330, 4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule@gmx.ch, PC 60-128081-8

Neue Bildungsinitiativen unterschreiben

Unterschriftenbogen hier herunterladen:
Initiative Passepartout-Lehrmittel ersetzen
Initiative Kompetenzen reduzieren
 
 

News

Zu wahr um schön zu sein

    

Leserbrief

Lehrplan 21 - erste Kantone buchstabieren zurück

Mit der Einführung des Lehrplans 21 wurde eben erst begonnen und schon zeigt sich, dass gewisse Reformelemente wegen ihrer ideologischen Fundierung den Praxistest nicht bestehen werden. Die ersten Kantone haben bereits begonnen, Korrekturen vorzunehmen: Der Kanton Nidwalden verzichtet auf das „Schreiben nach Gehör“ und kehrt zur Rechtsschreibung zurück. Der Kanton Basel-Landschaft führt die Lehrmittelfreiheit wieder ein, nach dem die praxisuntauglichen LP21-kompatiblen Lehrmittel zu einem teuren Eklat geführt haben. Die „bestechende Idee“ mit den Schulinseln dürften die Rückkehr zur bewährten Kleinklasse einläuten, auch wenn das erst unter vorgehaltener Hand gesagt werden darf. Es kann ja nicht sein, dass kein Geld für Schulreisen mehr da ist, weil man überall Lernlandschaften errichten muss.

Peter Aebersold
 

Starke Schule auf Twitter

Follow us on Twitter
 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
Postfach 330
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

Zur Übersicht

 

September 26, 2018

Starke Schule lanciert zwei neue Bildungsinitiativen

Mit zwei neuen formulierten Initiativen sollen die Fremdsprachenlehrmitteln à la Passepartout ersetzt werden und die überrissene Anzahl von 3'500 Kompetenzbeschreibungen im Lehrplan Volksschule Baselland reduziert werden.

Die erste Initiative "Passepartout-Lehrmittel Mille feuilles, Clin d'oeil und New World durch gute Schulbücher ersetzen" hat inhaltlich dasselbe Ziel, wie die bereits vor drei Jahren lancierte Initiative zum Ausstieg aus dem Passepartout-Fremdsprachenprojekt. Die unformulierte Initiative wurde vom Landrat an die Bildungsdirektion überwiesen, mit dem Auftrag, eine entsprechende Gesetzesvorlage auszuarbeiten. Eine nicht formulierte Initiative lässt jedoch einen gewissen Umsetzungsspielraum: In der Zwischenzeit ist klar, dass die Bildungsdirektion unser Kernanliegen - die Passepartout-Lehrmittel zu ersetzen - nicht umsetzen will. Aus rechtsstaatlichen Gründen ist dies bedenklich. Uns bleibt nichts anderes übrig, als mit einer formulierten Initiative zu reagieren, welche der Bildungsdirektion keinen Spielraum mehr offen lässt.


Die zweite Initiative betrifft den Lehrplan Volksschule Baselland. Heute dominieren 3'500 Kompetenzbeschreibungen den Lehrplan Volksschule Baselland sowohl visuell als auch textlich. Damit hält die Bildungsdirektion die Vereinbarungen nicht ein, die Stoffinhalte und die Kompetenzbeschreibungen gleich zu gewichten. Mit der formulierten Initiative "Die gigantische unerfüllbare Anzahl von 3'500 Kompetenzbeschreibungen in den Lehrplänen auf ein vernünftiges Mass reduzieren" sollen unbrauchbare und nicht umsetzbare Kompetenzbeschreibungen gestrichen und die Anzahl auf eine sinnvolle Grösse von maximal 1'000 begrenzt werden.

Die komplette Medienmitteilung der Starken Schule zu diesem Thema können Sie auf dieser Seite Seite lesen. Wir freuen uns, wenn Sie die beiden Unterschriftenbogen ausdrucken und uns unterschrieben zurücksenden. Herzlichen Dank.