Starke Schule beider Basel (SSbB)

4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule.beider.Basel@gmx.ch, PC 60-128081-8

Follow us on Social Media

 

 

Werbung


 

Inputs zum Beförderungssystem

Lesen Sie hier: Mehrere Rückmeldungen zum Promotionssystem der Sekundarschulen.
 

News

  • Donnerstag, Juli 29, 2021

    Umstrukturierung an den Schweizer Gymnasien

    Mit den Änderungen der letzten Jahre im Bildungssystem soll nun auch an den Gymnasien eine Reformen eingeführt werden. Die Gymnasien weiter entwickelt werden, um die Qualität der Maturität und den prüfungsfreien Zugang zur Universität auch weiterhin sicherzustellen. Im Zentrum stehen der Rahmenlehrplan der Schweizerischen Konferenz der Erziehungdirektoren (EDK) und die gemeinsamen Anerkennungsvorgaben von Bund und Kantonen (MAR/MAV). (so)

    Mehr

  • Montag, Juli 19, 2021

    Kein Leistungslohn in Basel-Stadt

    Während im Kanton Basel-Landschaft ein lohnrelevantes Mitarbeitergespräch (MAG) für Staatsangestellte eingeführt wurde, hat das baselstädtische Erziehungsdepartement in einer Medienmitteilung darauf hingewiesen, dass die MAGs an Basler Schulen auch künftig nicht lohnrelevant sein werden. (so)

    Mehr

  • Montag, Juli 19, 2021

    Facts zu Lernenden im Jahr 2020/21

    Im Schnitt verläuft die Bildungslaufbahn von Mädchen geradliniger als die von Knaben. (so)

    Mehr

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

16.03.2021

Wenn der neoliberale Sparzwang die Vernunft ersetzt

Dass Themen wie Schulentwicklung, Schulveranstaltungen, Teamarbeit und Fachschaften im Schulalltag nichts mit der Vor- und Nachbereitung von Schulstunden zu tun haben und folglich nicht in diesen Bereich gehören, ist das eine. Fatal ist, dass diese Themenverlagerung im Berufsauftrag für Lehrkräfte der Unterrichtsqualität und somit der schulischen Bildung unseres Nachwuchses schadet.

Im Zusammenhang mit der Nationalen Überprüfung der Grundkompetenzen lesen wir mit Datum 23. Mai 2019 Folgendes auf der Homepage unseres Kantons: «Die Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion erarbeitet Massnahmen: Baselbieter Schülerinnen und Schüler liegen bei den Grundkompetenzen unter dem schweizerischen Durchschnitt». Später im Bericht vernehmen wir von Monica Gschwind: «Ich habe bereits frühzeitig, ohne Kenntnisse dieser Ergebnisse, Massnahmen zur Verbesserung der Baselbieter Schulbildung eingeleitet. Die nun vorliegende Überprüfung zeigt umso mehr, dass dies von Bedeutung ist und wir die Qualität unserer Bildung weiter entwickeln müssen.»[1]

Zwei Jahre später erfahren wir nun, was der Bildungsdirektorin vorschwebt zur Verbesserung der schulischen Bildung: die Verkürzung der Vor- und Nachbereitungszeit der Schulstunden.

Felix Hoffmann, Sekundarlehrer