Starke Schule beider Basel (SSbB)

4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule.beider.Basel@gmx.ch, PC 60-128081-8

Follow us on Social Media

 

 

Werbung


 

Inputs zum Beförderungssystem

Lesen Sie hier: Mehrere Rückmeldungen zum Promotionssystem der Sekundarschulen.
 

News

  • Donnerstag, Juli 29, 2021

    Umstrukturierung an den Schweizer Gymnasien

    Mit den Änderungen der letzten Jahre im Bildungssystem soll nun auch an den Gymnasien eine Reformen eingeführt werden. Die Gymnasien weiter entwickelt werden, um die Qualität der Maturität und den prüfungsfreien Zugang zur Universität auch weiterhin sicherzustellen. Im Zentrum stehen der Rahmenlehrplan der Schweizerischen Konferenz der Erziehungdirektoren (EDK) und die gemeinsamen Anerkennungsvorgaben von Bund und Kantonen (MAR/MAV). (so)

    Mehr

  • Montag, Juli 19, 2021

    Kein Leistungslohn in Basel-Stadt

    Während im Kanton Basel-Landschaft ein lohnrelevantes Mitarbeitergespräch (MAG) für Staatsangestellte eingeführt wurde, hat das baselstädtische Erziehungsdepartement in einer Medienmitteilung darauf hingewiesen, dass die MAGs an Basler Schulen auch künftig nicht lohnrelevant sein werden. (so)

    Mehr

  • Montag, Juli 19, 2021

    Facts zu Lernenden im Jahr 2020/21

    Im Schnitt verläuft die Bildungslaufbahn von Mädchen geradliniger als die von Knaben. (so)

    Mehr

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

28.03.2020

Hoffentlich bald zurück zur Normalität

E-Learning, One Note, One Drive, Teams, Videokonferenz und wie sie alle heissen. Solche Begriffe und Tools sind in Zeiten von Corona zur Lebensader eines völlig auf den Kopf gestellten Unterrichts schweizweit geworden. Innerhalb weniger Tage und Wochen mutieren zehntausende Lehrerinnen und Lehrer gezwungenermassen zu gefühlten e-Nerds, damit wenigstens noch ein Stück einer Kommunikation mit ihren Schülerinnen und Schülern möglich ist und diese mit Unterrichtsmaterial, Informationen und Lernkontrollen versorgt werden können.

Der tägliche Unterricht in den Klassenzimmern ist einem virtuellen Austausch über Bildschirme und einem Organisations- und Logistikbetrieb gewichen, der Unterrichtsstoff ist auf das absolut Notwendige heruntergefahren, die bisher Angst erregende Bildschirmzeit der Kinder wird nun kommentarlos akzeptiert, und die Eltern sehen sich zuhause einem Dasein als Zehnkämpfer ausgeliefert.

Was am meisten fehlt, ist der persönliche Kontakt im Klassenzimmer, die reale „Eins-zu-Eins-Interaktion“ mit den Schülerinnen und Schülern. Schmerzlich wird bewusst, welchen Stellenwert die gemeinsame Arbeit im Klassenverband hat. Auch wenn momentan hilfreich, kann diese nicht durch „Distance e-Teaching“, digitales Lernen und externes Monitoring kompensiert oder gar ersetzt werden.

Michael Pedrazzi, Vorstand Starke Schule beider Basel