Starke Schule beider Basel (SSbB)

Postfach 330, 4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule@gmx.ch, PC 60-128081-8

Umfrage Fernunterricht

Die SSbB möchte sich ein Bild davon machen, wie der Fernunterricht während der Corona-Krise verlaufen ist. Deshalb haben wir eine kleine Umfrage gestartet, die rund zwei Minuten dauert und anonym erfolgt. Die Umfrage richtet sich insbesondere an Lehrpersonen, Eltern von betroffenen Kindern und Bildungsinteressierte.

Wir freuen uns, wenn Sie an der Umfrage teilnehmen. Damit die gleiche Person nicht mehrmals abstimmen kann, benötigen Sie einen Umfragelink, den Sie bei uns anfordern können. Sie erreichen uns unter folgender Mail-Adresse: starke.schule@gmx.ch

 

Follow us on Social Media

 

News

  • Samstag, August 08, 2020

    Vom Risikoland in den Unterricht

    Kurz vor Schulbeginn stellt sich die Frage, wie Lehrpersonen mit Schüler/-innen, die aus Risikoländern zurückkommen, umgehen sollen. Lesen Sie die Haltung der Starken Schule hier.

    Mehr

  • Samstag, August 01, 2020

    Dicke und ungeschickte Kinder aufgrund fehlender Natur

    Durch fehlende Sinneserfahrungen in den jungen Jahren werden Kinder heutzutage immer dicker und ungeschickter, wie dies der ehemalige Kinderarzt Markus Weissert feststellt. Die Ursache sind neben der ständigen Unterhaltung mit dem Handy auch die fehlenden Zugänge zur Natur. So bleiben wichtige motorische Fähigkeiten auf der Strecke und müssen später mühsam antrainiert werden.

    Mehr

  • Mittwoch, Juli 29, 2020

    Aktualisierte Sammelfrist für "Lehrmittel-Initiative"

    Durch den vom Basler Regierungsrat beschlossene Fristenstillstand während des Corona-Lockdowns, hat sich die Sammelfrist für unsere Initiative "Lehrpersonen dürfen diejenigen Lehrmittel einsetzen, mit welchen sie die Schüler/-innen am besten fördern können" auf den 16. Oktober 2021 verschoben. Da wir die Unterschriften vor der endgültigen Abgabe prüfen müssen, bitten wir Sie, die teilweise oder ganz ausgefüllten Unterschriftenbogen uns bis am 30. Juni 2021 zuzuschicken. Besten Dank für Ihre Mithilfe!

    Mehr

Leserbrief

Rücktritt oder noch mehr Schwäche?

Kurz zusammengefasst: Ein Leiter widersetzt sich dem Volkswillen, widersetzt sich den Anordnungen des Chefs und setzt in eigener Regie mit aller Konsequenz und gegen vertrauliche Absprachen während des Meinungsbildungsprozesses ein ideologisches Lehrmittel für die Benutzung in den Schulen im Kanton Basellandschaft um.

In einer Volksabstimmung im November 2019 wurde dieser Ansatz mit 85% ebenso abgelehnt. Die letzte Instanz, in diesem Fall der Bildungsrat, fällt dann den vom Volk gutgeheissenen Entscheid: Den Lehrplan 21 mit einem Teil B zu erweitern endgültig (vorerst für Englisch und Französisch).

Es stellen sich zwei Fragen: Tritt der verantwortliche Leiter des AVS (wie es sich gehören würde) zurück oder führt er seine vorgesetzte Regierungsrätin weiter an der Nase herum? In diesem Fall wird der Stimmbürger den Entscheid bei den nächsten Regierungsratswahlen nachholen, zweifelsohne.

Paul Hofer, alt Landrat FDP

 

Bildungsinitiative in Basel

Unterschreiben Sie die formulierte Initiative der Starken Schule beider Basel, mit welcher wir der gescheiterten Passepartout-Ideologie ein Ende setzen möchten. Die Initiative verlangt eine echte Lehrmittelfreiheit auch im Kanton Basel-Stadt. Die Lehrpersonen sollen die Lehrmittel "Mille feuilles", "Clind d'oeil" und "New World" durch bewährte Lehrmittel ersetzen können.

Hier können Sie den Unterschriftenbogen herunterladen.

Die Starke Schule empfiehlt bei Sammelständen Schutzmasken zu tragen oder beim Ansprechen auf der Strasse einen Abstand von 2 Metern einzuhalten.

 

Passepartout in der Tonne


 

 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
Postfach 330
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

84.6% stimmen Ja zur Initiative

Die Initiative "Bildungsqualität auch für schulisch schwächere wurde von der Starken Schule Baselland am 25. August 2011 mit sagenhaften 6'898 Unterschriften eingereicht. Am 5. Juni stimmte das Baselbieter Stimmvolk der Initiative mit 84.6% zu. Dieses wuchtige Ergebnis zeigt, wie wichtig die KVS im Kanton Basellandschaft ist. Für die Starke Schule ist dies ein enormer Erfolg, da die KVS ohne die 2011 eingereichte Initiaitve heute wohl nicht mehr ein Bildungsangebot darstellen würde. Mit der Annahme dieser Vorlage muss die Regierung auch künftig eine Kaufmännische Vorbereitsungsschule als Brückenangebot anbieten.

Argumetarium: KVS - eine Erfolgsschule

Die Kaufmännische Vorbereitungsschule (KVS) gehört zu den Brückenangeboten des Kantons (10. Schuljahr). Ziel dieser Abteilung ist es, schulisch schwächeren Schüler/-innen aus den Sekundarschulen den Zugang zu einer kaufmännischen Ausbildung zu ermöglichen. In Reinach und Liestal werden zwischen je eins und drei Klassen geführt und 50 bis 120 Jugendliche auf das Berufsleben vorbereitet. Die KVS ist eine Erfolgsschule, die grosse Anerkennung in der Bevölkerung und den abnehmenden Firmen (Banken, Versicherungen, Speditionen usw.) geniesst. Aus Spargründen wollte die Regierung unter alt Regierungsrat Urs Wüthrich die KVS abschaffen und den Jugendlichen diese Ausbildungsmöglichkeit entziehen. Dadurch wäre auf Kosten der Schwächeren gespart worden. Diese Streichung wäre kontraproduktiv gewesen und hätte langfristig hohe Ausgaben im Sozialbereich verursacht, wenn mehr Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt chancenlos bleiben und zu Langzeitarbeitslosen werden.

Den Unterschriftenbogen können Sie hier herunterladen. Die Unterschriftensammlung ist abgeschlossen. Die Initiative wurde am 25. August 2011 mit 6'898 Unterschriften erfolgreich eingereicht. Am 5. Juni stimmte das Volk einer ausgearbeiteten Gesetzesvorlage mit 84.6% zu.
 

Initiativ- und Unterstützungskomitee

Michel Andres, Maiengasse 9, 4123 Allschwil (Maler-Vorarbeiter); Beat Arbogast, Rieschweg 32, 4123 Allschwil (CVP, Schulrat Gym. Oberwil); Dr. Rahel Bänziger Keel, Langegasse 47, 4102 Binningen (Landrätin Grüne); Marie-Theres Beeler, Ostenbergstrasse 18, 4410 Liestal (Landrätin Grüne); Ruedy Breitenstein, Pappelstrasse 33, 4123 Allschwil (Geograf); Florence Brenzikofer, Mattenweg 183 B, 4494 Oltingen (Vizepräsidentin Grüne Baselland) Christian Büchel, Gorenmattstr. 25, 4102 Binningen (Architekt); Beatrice Büschlen, Holeerain 6, 4102 Binningen (Bildungsrätin Grüne), Walter Buess, Römerweg 6, 4450 Sissach (Rentner); Daniel Dillier, Eschenmattstr. 12 B, 4313 Möhlin (Sportlehrer); Jürg Dünner, Im Lee 13, 4144 Arlesheim (Direktor Leimgruber AG); Peter Engel, Kirchstrasse 31, 4416 Bubendorf (Schulleiter Wirtschaftsmittelschule); Margrit Enzmann, Wartenbergstr. 22, 4133 Pratteln; Silvio Fareri, Im Baumgarten 3, 4302 Augst (Präsident Junge CVP Baselland); Bernhard Fischer, Bogenweg 24, 4448 Läufelfingen (Advokat); Bea Fünfschilling, Bruderholzrain 18, 4102 Binningen (Landrätin FDP); Francesca Garotta, Klarastrasse 16, 4123 Allschwil; Michael Gerber, Schwarzackerstr. 20, 4411 Seltisberg (Agenturleiter); Ruth Gonseth, Sonnhalde 2, 4410 Liestal (Ärztin, a. Nationalrätin Grüne); Madeleine Göschke, Binzenweg 12, 4102 Binningen (a. Landrätin Grüne); Julia Gosteli, Pappelstr. 33, 4123 Allschwil (Einwohnerrätin Grüne); Maya Graf, Rheinfelderstr. 51, 4450 Sissach (Nationalrätin Grüne); Martin Gramberg, Hofmattweg 53, 4144 Arlesheim (Wirtschaftslehrer); Peter Graser, Im Steinacker 1, 4142 Münchenstein (Kaufmann); Béatrice Grieder, Mühlebachweg 13, 4123 Allschwil (a. Landrätin FDP); Martin Gruber, Hasenrain 40, 4106 Therwil; Andreas Gysin, Brunnmattstr. 3, 4106 Therwil (kaufm. Angestellter) H Viktor Hegi, Talackerstr. 23, 4153 Reinach (lic. iur.); Jacques Heller, Kettigerweg 1, 4410 Liestal; Miriam Hersche, Hauptstr. 27, 4411 Seltisberg (Head of Human Resources); Roland Hohl, Eichenstr. 5, 4114 Hofstetten (Schulratspräsident Bildungszentrum kvBL);  Marc Joset, Paradiesstr. 28, 4102 Binningen (Landrat SP); Christoph Keigel, Im Ischlag 8, 4414 Füllinsdorf (Inhaber/Geschäftsführer Keigel AG Frenkendorf-Basel); Christine Koch, Schlossstr. 15, 4147 Aesch (Landrätin SP); Fritz Krattiger, Mattenweg 1, 4133 Pratteln (Rentner); Hanspeter Kumli, Fürhaldenweg 5, 4434 Hölstein (Landrat BDP) L  Susanne Leutenegger Oberholzer, Im Baumgartenweg 1, 4302 Augst (Nationalrätin SP); Daniel Loetscher, Chrummacherweg 6, 4460 Gelterkinden (Präsident kvBL); Helga Macek, Spirgartenstr. 12, 8048 Zürich (Sekundarlehrerin); Martin Madörin, Kapellenstr. 5, 4402 Frenkendorf; Christine Mangold, Ochsengasse 1, 4460 Gelterkinden (a. Landrätin FDP); Felix Müller, Langegasse 47, 4102 Binningen (Wirtschaftslehrer); William Müller, Steinmattweg 8, 4124 Schönenbuch (Jurist); Karin Näf, Maiengasse 16, 4123 Allschwil (Grafikerin); Benno Notter, Schlossmattweg 38, 4142 Münchenstein (Historiker); Jean-Marc Oeggerli, Brühlgasse 11, 4153 Reinach (Leiter Wertschriften Support Swisscom IT Service Sourcing AG); Markus Oser, Im Feldelin 7, 4124 Schönenbuch (Gemeindepräsident) P  Claudio Perin, Ebnetweg 11, 4460 Gelterkinden (Gymnasiallehrer); Michael Pedrazzi, Pappelstr. 24, 4132 Allschwil (Sekundarlehrer); Silvio Pitschen-Sutter, Gstaadmattstr. 23, 4452 Itingen; Daniela Räss, Steinackerstr. 6, 4147 Aesch (Betriebssekretärin SBB);  Kaspar Rüdisühli, Höhenweg 66, 4102 Binningen (Geograf); Roland Schachtler, Käppelibodenweg 31, 4132 Muttenz; Annegret Schaub, Kleine Zapfholdern 191, 4418 Reigoldswil; Stephan Schärer, Entenweidstr. 19, 4142 Münchenstein (Präsident Schulrat Münchenstein); Bernadette Schoeffel, Gässligrabenweg 1, 4124 Schönenbuch (Schulrätin Allschwil/Schönenbuch); Hansjörg Seiler, Hinderdorf 12, 4424 Arboldswil; Ernst Steffen-Flückiger, Grabackerstr. 56, 4441 Thürnen (Rentner); Ursina Steiner, Feldstr. 84, 4123 Allschwil (Schulrätin Sekundarschule Allschwil); Denise Straumann, Grellingerstr. 24, 4142 Münchenstein (Hausfrau); Markus Strub, Lavaterstr. 2, 4127 Birsfelden (Berufsschullehrer); Werner Strüby, Kirschgartenstr. 28, 4147 Aesch (a. Erziehungsrat Baselland); Heidi Thüring, Langegasse 47, 4102 Binningen (Lichttechnikerin); Antonio Turchiarelli, Steinrebenstr. 116, 4153 Reinach; Nedim Ulusoy, Ochsengartenweg 25, 4123 Allschwil (Einwohnerrat Grüne); Sandra Vielmi, Merkurstr. 7, 4123 Allschwil (Sekundarlehrerin); Alfredo Voehringer-Rieder, Holzmattstr. 30, 4102 Binningen; Claudia Vogt, Sommergasse 5, 4123 Allschwil; Jean-Claude Wacker, Sevogelstr. 44, 4132 Muttenz (Konrektor Bildungszentrum kvBL, SP); Regina Werthmüller, Rebbergweg 9, 4450 Sissach (Landrätin Grüne); Jürg Wiedemann, Baslerstrasse 25, 4127 Birsfelden (Landrat Grüne); Severine Wirz-Meyer, Bützenenweg 60b, 4450 Sissach (SP); Kathrin Wolfgang, Bächliackerweg 14, 4402 Frenkendorf (kaufm. Angestellte); Dr. Stefan Wottreng, Zwinglistr. 16, 4127 Birsfelden (Geograf); Guido Wyss, Ziegelackerweg 24, 4144 Arlesheim; Dieter Zwicky, Kummelenstr. 28, 4104 Oberwil (Schreinerei Werkmeister); Bernhard Zollinger, Schwarzackerstr. 6, 4411 Seltisberg (Vizepräsident BDP Baselland)

_______________________________________________________________________________