Starke Schule beider Basel (SSbB)

Postfach 330, 4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule@gmx.ch, PC 60-128081-8

Follow us on Social Media

 

News

  • Samstag, September 19, 2020

    BYOD an Baselbieter Schulen

    Nachdem zahlreiche Schüler/-innen des Kantons Basellandschaft für das neue Schuljahr teure elektronische Geräte kaufen mussten, stellen sich die Fragen der finanziellen Unterstützung und der Chancengerechtigkeit. Miriam Locher (Landrätin SP) hat zu diesem Thema am 10. September eine wichtige Interpellation im Landrat eingereicht.

    Mehr

  • Dienstag, September 15, 2020

    Wer arbeitet noch mit Passepartout-Fremdsprachenlehrmitteln?

    In der am 10. September eingereichten Interpellation fragt Regina Werthmüller (Vorstand Starke Schule beider Basel, Landrätin parteiunabhängig) die Regierung, welche Schulklassen noch mit den Passepartout-Lehrmitteln arbeiten.

    Mehr

  • Montag, August 31, 2020

    Beiträge an Ausbildungskosten von universitären Hochschulen

    An der Landratssitzung vom 27.8.2020 wurde entschieden, dass der Kanton Basel-Landschaft der revidierten Interkantonalen Vereinbarung über Beiträge an Ausbildungskosten von universitären Hochschulen beitritt.

    Mehr

Masken in der Schule



Bildungsinitiative in Basel

Unterschreiben Sie die formulierte Initiative der Starken Schule beider Basel, mit welcher wir der gescheiterten Passepartout-Ideologie ein Ende setzen möchten. Die Initiative verlangt eine echte Lehrmittelfreiheit auch im Kanton Basel-Stadt. Die Lehrpersonen sollen die Lehrmittel "Mille feuilles", "Clind d'oeil" und "New World" durch bewährte Lehrmittel ersetzen können.

Hier können Sie den Unterschriftenbogen herunterladen.

Die Starke Schule empfiehlt bei Sammelständen Schutzmasken zu tragen oder beim Ansprechen auf der Strasse einen Abstand von 2 Metern einzuhalten.

 

Passepartout in der Tonne


 

 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
Postfach 330
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

Zur Übersicht

 

Dezember 12, 2019

Budgetpostulat betreffend Musikunterricht angenommen

Der Landrat hat heute ein Budgetpostulat betreffend Musikunterricht in der Höhe von jährlich Fr. 50'000.- mit 46 : 35 bei einer Enthaltung angenommen. Damit sollen die Schulen und Lernenden betreffend Wichtigkeit des Instrumentalunterrichtes informiert werden.

Hintergrund des Budgetpostulates ist, dass ein offensichtliches Desinteresse am Instrumentalunterricht vieler Schüler/-innen besteht. Dies hat damit zu tun, dass die Jugendlichen schlecht informiert sind. Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln von jährlich Fr. 50'000.- sollen die Lernenden besser informiert werden und auch die Fachmittelschulen an ihren Informationsabenden auf den Instrumentalunterricht eingehen und aufzeigen, dass es insbesondere für angehende Primarlehrpersonen notwendig ist, ein Instrument spielen zu können. Weiter sollen die Gymnasien prüfen, wie die musikalische Bildung in der FMS gestärkt werden kann.