Starke Schule beider Basel

Postfach 330, 4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule@gmx.ch, PC 60-128081-8

Neue Bildungsinitiativen unterschreiben

Falls Sie die beiden im September 2018 lancierten Initiativen noch nicht unterschrieben haben, so können Sie dies bis zum 10. April 2019 nachholen. Beide Unterschriftenbogen können Sie hier herunterladen. Besten Dank.

 

News

Zu wahr um schön zu sein

    

Leserbrief

Wichtige Akzente gesetzt

Regina Werthmüller (parteilos) ist seit vielen Jahren aktives Vorstandsmitglied der Starken Schule beider Basel. Im Landrat konnte sie in den vergangenen vier Jahren durch zahlreiche bildungspolitische Vorstösse wichtige Akzente setzen und dazu beitragen, dass mehrere Reformen hinterfragt und korrigiert wurden. So wurden zum Beispiel die angestrebten Sammelfächer in den Sekundarschulen verhindert. Ihre wertvolle Arbeit war für viele Erfolge der Starken Schule in der Bildungspolitik massgebend. Den Stimmbürger/-innen empfehle ich deshalb, Regina Werthmüller am 31. März 2019 wieder in den Landrat zu wählen.

Alina Isler, Vorstand Starke Schule

 

Starke Schule auf Twitter

Follow us on Twitter
 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
Postfach 330
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

Zur Übersicht

 

Januar 08, 2019

Mehr Austauschprogramme in der Schweiz

Nur zwei Prozent aller Schulkinder machen in ihrer Schulkarriere zwischen der ersten und der zwölften Klasse einen nationalen oder internationalen Sprachaustausch. Das will die nationalrätliche Bildungskommission nun ändern.

Der nationale Sprachaustausch während der Schulzeit soll mehr gefördert werden. So lautet das Ziel der nationalen Bildungskommission. Schüleraustauschprogramme in anderssprachige Gebiete der Schweiz fördern nicht nur den Zusammenhalt, sondern sind auch für den Fremdsprachenerwerb sehr nützlich, da man eine Fremdsprache bekanntlich besser lernt, wenn man sich über eine längere Periode hinweg mit ihr auseinandersetzen muss. Ziel sollte es sein, dass praktisch jede Schule eine Partnerschule in einem anderssprachigen Kanton hat, sagt der im Kanton Schaffhausen Austauschverantwortliche Xavier Turpain. Heute machen nur zwei Prozent der Schulkinder einen nationalen oder internationalen Sprachaustausch. Zwischen den Kantonen kommt es ausserdem zu grossen Unterschieden: Während in Schaffhausen knapp 7% an einem Austauschprogramm teilnehmen, sind es ausgerechnet im Wirtschaftskanton Zürich nur 0.5%.