Starke Schule beider Basel

Postfach 330, 4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule@gmx.ch, PC 60-128081-8

Neue Bildungsinitiativen unterschreiben

Unterschriftenbogen hier herunterladen:
Initiative Passepartout-Lehrmittel ersetzen
Initiative Kompetenzen reduzieren
 
 

News

Zu wahr um schön zu sein

    

Leserbrief

Lehrplan 21 - erste Kantone buchstabieren zurück

Mit der Einführung des Lehrplans 21 wurde eben erst begonnen und schon zeigt sich, dass gewisse Reformelemente wegen ihrer ideologischen Fundierung den Praxistest nicht bestehen werden. Die ersten Kantone haben bereits begonnen, Korrekturen vorzunehmen: Der Kanton Nidwalden verzichtet auf das „Schreiben nach Gehör“ und kehrt zur Rechtsschreibung zurück. Der Kanton Basel-Landschaft führt die Lehrmittelfreiheit wieder ein, nach dem die praxisuntauglichen LP21-kompatiblen Lehrmittel zu einem teuren Eklat geführt haben. Die „bestechende Idee“ mit den Schulinseln dürften die Rückkehr zur bewährten Kleinklasse einläuten, auch wenn das erst unter vorgehaltener Hand gesagt werden darf. Es kann ja nicht sein, dass kein Geld für Schulreisen mehr da ist, weil man überall Lernlandschaften errichten muss.

Peter Aebersold
 

Starke Schule auf Twitter

Follow us on Twitter
 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
Postfach 330
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

Formulierte Initiative zu Fremdsprachen-Lehrmitteln

Obwohl der Landrat unsere unformulierte Initiative zum Ausstieg aus dem Passepartout-Fremdsprachenprojekt und der Abkehr der Fremdsprachenlehrmittel Mille feuilles, Clin d'oeil und New World anfang Februar 2018 überwiesen hat, sehen die zurzeit diskutierten Umsetzungsvorschläge mau aus. Da im zu formulierenden Gesetzesparagraph, wenn möglich, ein Verbot der genannten Lehrmittel vermieden werden soll, sehen die Vorschläge von der BKSD eine Lehrmittelfreiheit vor.

Grundsätzlich würden wir eine echte Lehrmittelfreiheit begrüssen. Darunter verstehen wir jedoch, dass jede Lehrperson frei entscheiden kann, mit welchem Lehrmittel sie arbeiten möchte. Natürlich kann ein Leitlehrmittel von der BKSD (beziehungsweise dem Bildungsrat) vorgeschlagen werden, doch dürfte dieses nicht verbindlich sein, sondern lediglich ein mögliches Lehrmittel, dass zu verwenden sinnvoll wäre. Sofern jedoch eine Liste mit Lehrmitteln vorgeschlagen wird, aus welcher sich die Fremdsprachenlehrpersonen zwingend eines aussuchen müssen, ist es uns sehr wichtig, dass auf dieser Liste nicht nur Bücher draufstehen, die ganz nach den bisherigen Passepartout-Lehrmitteln kommen. Unser Wunsch und unsere Forderung sind es, dass auch international anerkannte Lehrmittel auf einer Liste stünden, damit sich auch die zahlreichen Gegner/-innen der Passepartout-Ideologie für andere Lehrmittel entscheiden könnten.

Zurzeit ist leider noch unklar, wie genau sich die Lehrmittelfreiheit ausgestalten wird. Daher haben wir uns zur Sicherheit für die Lancierung einer zweiten Initiative entschieden, die formuliert ist und in welcher wir die Abkehr der Passepartout-Lehrmittel fordern. Natürlich bestünde auch die Möglichkeit, sich zu überlegen, ob diese zweite Initiative überhaupt eingereicht werden muss, falls die BKSD und der Bildungsrat sich uns in Sachen Lehrmittelfreiheit doch noch ein gutes Stück näherkommen und den Lehrpersonen die Freiheit überlassen, ihre Lehrmittel selbst auszusuchen. Dies wird jedoch erst die Zeit ergeben.

Hier können Sie den Unterschriftenbogen mit dem Initiativtext der Initiative "Passepartout-Lehrmittel Mille feuilles, Clin d'oeil und New World durch gute Schulbücher ersetzen" herunterladen.